Zylinderkopfdichtung

Aus MB100 Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haftungsausschluss



Erkennen und verhindern typischer Schäden an Zylinderkopfdichtungen

www.elring.de


geschrieben von: ralle

thread

Datum: 24. Mai 2012 13:29


Betr.: ZKD-Wechsel

Wer die Gewinde nicht saubermacht im Block,

die Schrauben nicht ölt sowie

die Auflagenflächen der Schraubenköppe nich fettet

wird bei den 2.ten 90 überraschungen erleben.

grüze ralf




geschrieben von: Martin(Apolda)

Datum: 06. Juni 2012 06:59

hier die offiziellen Drehmomente aus dem WIS

-40 Nm-Runde

-70 Nm-Runde

-10 Pause

-90 Grad-Runde

-90 Grad-Runde


Gruss aus Kreuzberg Martin




geschrieben von: Martin(Apolda)

thread (mit größeren Bildern)

Datum: 22. Mai 2012 16:17

Moin zusammen,

nach 6 stunden arbeit hab ich den Kopf nun runter.

2 Stunden fürs drumherrum und 4 für den blanken Kopf.

Bolzen Nummer 4 ist die Nuss durch gedreht.

Also mit dem Feinwerkzeug, sprich Hammer und Meißel den Scharubenkopf entfernt.

Den Kopf dann noch mit Keilen gleichmäßig nach oben getrieben.

Der Bolzen war schon verrostet und hat sich mit dem Kopf verbunden.


Der Fuss

http://archiv.mb100.de/images/7/73/Fuss.jpg


der Kopf

http://archiv.mb100.de/images/0/00/Kopf.jpg


Zylinderkopfdichtung:

Durch das hochtreiben des Kopfes sin da ein paar macken drin.

http://archiv.mb100.de/images/2/29/Zkd_1.jpg

http://archiv.mb100.de/images/c/cb/Zkd_2.jpg

http://archiv.mb100.de/images/4/49/Zkd_3.jpg


Gruss aus Kreuzberg Martin


geschrieben von: blacky

Datum: 22. Mai 2012 21:47

die ZKD sieht im Bereich des 4.Zyl.etwas mitgenommen aus, war aber anscheinend noch dicht.

eventuell den Zyl.Kopf auf Verzug prüfen: max.0,08mm in Längsrichtung, kein Spielraum in Querrichtung!

Grüße

Blacky



geschrieben von: ralle

Datum: 22. Mai 2012 21:44


Den Kopf würde ich mit einem Abziehstein (Gibts im Baumarkt) "planen". Da die Dichtung an den Zylinderstegen angefangen hat quer zu blasen. Anzeichen dafür siehst du an der Dichtung und am Kopf.

Gleiches machst du am Block.

Zum reinigen der Kopfschraubengewinde (neue schrauben kaufen) nimmst du eine alte Kopfschraube die du längs mit der Flex eins bis zweimal durch das gewinde fährst. Grate die enstehen kannst du mit ner feile entfernen. Die Schraube muss fühlbar von Hand gängig sein im Block. Sacklöcher ausblasen (Lappen drüberlegen nicht vergessen).


grüze ralf



geschrieben von: blacky

Datum: 04. Juni 2012 07:05

die Zyl.kopfdichtg.Elring Typ 776.778 hab ich im beim Teilehändler geholt (€33,50), ebenso die Schrauben (€45.-!!)

Die anderen Dichtungen -Auspuff, Kettenspanner,Thermostatgehäuse Ventildeckel sind original günstig(er?) erhältlich.

Die Schrauben sollten nicht übermässig gelängt sein, -105,5 bzw. 120,5 bzw. 145mm werden als Grenzmasse genannt. (Neu 104,119,144) Schrauben solls auch einzeln geben. Hans Hehl hat dazu auch einiges geschrieben(s.Werkzeugkiste)

Schraubergrüsse

Blacky







--Daktari 21:29, 3. Jun 2012 (CEST)