Wischerlager

Aus MB100 Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haftungsausschluss

Beiträge von:

Inhaltsverzeichnis



Oma Daggi

Hallo Leute,

hier aus gegebenem Anlass mal ein paar Fotos zu Scheibenwischerlagern/ Wischergestänge, die vielleicht dem einen oder anderen Scheibenwischermotor das Leben retten können.

Wischer1.jpg

Dies sind die eigentlichen Lager, d.h. innerhalb der langen Gewindehülse dreht es sich bzw. sollte es sich drehen. Bei meinem Altteil drehte sich da nichts mehr, sondern die gesamte Gewindehülse hat sich im Blech gedreht, wie man am abgenudelten Gewinde erkennen kann. Allerdings in dem Falle das kleinere Übel, denn so blieb der Motor heil, weil er den Wischer ja noch irgendwo drehen konnte.

Wischer3.jpg

Die Wischergestänge sind über solche Kugelköpfchen gelenkig verbunden, wichtig dabei ist die unten weggeschobene kleine Gummimanschette, die das Fett in diesen Lagern hält. Die Lager sollten vielleicht beim turnusmäßigen Abschmieren auch mal mit Fett bedacht werden.


Wischer4.jpg

So sah das Kugelköpfchen in dem Lager aus, an dem sich keine Gummimanschette befand! Zwar bin ich immer noch nicht dazu gekommen, ein neues Manschettchen zu besorgen, nehme es mir heute aber wieder fest vor, denn so ein kleines Ding hat doch erheblichen Nutzen. Diese beiden Teile meines Kuttergestänges sind sicherlich gleich alt. Die anderen Lager mit Manschette waren fettgeschmiert und wie neu!

Also Höni und viele andere mit gequälten Wischermotoren (sicher der Großteil unter uns): Schaut euch mal genau an, was wo weshalb schwergängig ist. Insbesondere, wenn nette "Teiletauscher" euch bereits einen neuen Wischermotor eingebaut haben, ohne die Ursache des Defekts abgestellt zu haben. Denn wir wissen ja inzwischen, daß diese Teiletauscher auch nach drei Monaten gerne wieder einen neuen Motor verkaufen wollen. Die Wischerlager sind als Ersatzteile zwar nicht ganz billig, aber meines Erachtens eine lohnende Investition. Man soll das Lager auch selbst instand setzen können, verlautete auf dem letzten Kuttertreffen. (Dabei fällt mir jetzt gerade ein: Ein Teilnehmer dieses letzten Kuttertreffens sollte sich mal ganz besondere Gedanken zu Wischerlagern, alt und neu, machen, ich denke, der Angesprochene weiß, was gemeint ist.)

(Original von Oma Daggi: http://f23.parsimony.net/forum53376/messages/17606.htm )


Daktari

Re: Gestänge für scheibenwischer

geschrieben von: Daktari

Datum: 21. Oktober 2009 22:21

Hallo,

Zitat: Sind die Stangen einzeln auseinanderzunehmen. Habe auf jeder Stange eine Plasteabdeckung, worunter ich eine Mutter vermute. Bin mir aber nicht sicher.

Für den Fall, dass du das Gestänge wirklich zerlegen möchtest:

Nimm ne Brechstange und nen großen Schraubendreher.

Damit fährst du zwischen die Stangen und hebelst diese so vorsichtig auseinander.

Plopp - und die Teile springen dir entgegen.

Zum zusammenbauen die Gelenke einfach kräftig aufeinander drücken, bis sie schließlich einrasten.


Luna3-93

Re: Gestänge für scheibenwischer

geschrieben von: Luna3-93

Datum: 25. Oktober 2009 10:51

Hallo,

ich hatte vor 4 oder 5 Jahren genau das selbe Problem mit dem Wischer auf der Fahrerseite. Der Wischer ging immer langsamer und ich vermutete eigentlich einen Fehler am Motor oder eine Masseverbindung. Da ich schätzte, der Wischermotor sei nich einfach auszubauen, schob ich die Arbeit zeitlich vor mir her, bis der Wischer manchmal sogar stehen blieb. Dann musste ich rann. Wie schon von anerer Seite beschrieben, wusste ich dass das Gestänge, die Kugeldelenke einfach mit etwas Druck euseinander schnappt. Nach dem ich das Gestänge entfernt hatte, stellte ich erst fest, dass das Lager absolutt fest gefressen war und ich wunderte mich, dass der Motor das überhaut so lange geschafft hat.

- Das Lager mit der festgefressenen Kurbel kann dan ausgebaut werden indehm eine Mutter, (innen glaube ich mich zu erinnern) abgeschraubt wird. Auch im Schraubstock hatte ich grosse Mühe die Axe überhaupt zu bewegen aber mit Geduld und Trick habe ich sie schliesslich aus dem Lager bekommen dann die Riefen mit feiner Feile weg gemacht und dann Poliert mit Paste. Genau so auch das Lager innen erst mit feiner Rundfeile dann mit einem Rundholz und Polierpaste bearbeitet. Alles wieder zusammengebaut und läuft auch heute noch Problemlos.

Es grüsst Euch,

Wolfgang





SchmutzigeHand

Wischerlager rechts Aktueller Preis DB 70,23 Euro (in 06.2012)


geschrieben von: SchmutzigeHand

Datum: 12. Juni 2012 12:40

Hallo,

mein rechtes Wischerlager ist ausgenudelt. Klemmt nicht, aber es hat reichlich Luft.

Nun nach der Betriebszeit muss damit gerechnet werden. Gebrauchtes wollte ich nicht.

Neues Wischerlager bei DB heute besorgt und wird an den sensiblen Stellen gut mit wasserfestem Fett eingefettet.

A 631 820 0046 kostet 2012 70,23 Euro incl. MwSt.


Im Service mit drin, ein Handyanruf dass das Teil da sei und eine schöne Mercedes Teile Rechnung. Auf das Klimpergeld 0,23 Euro wurde verzichtet.


Klaus 2

Reparatur Wischerlager

geschrieben von: Klaus 2

Datum: 21. April 2014 20:50

Guten Tag

Nach nun kaum 26 Jahren ist eines der beiden Wischerlager fest. Ein Satz neue kosten inzwischen stolze 162 €.

Ich habe nun nach einer kostengünstigen Lösung gesucht und auch gefunden. Im Wiki ist der Ausbau der Wischerlager sehr genau beschrieben. Dies soll nur eine Ergänzung meiner Seite sein.

Die Wischerlager können komplett zerlegt werden. Kleinen Sicherungsring entfernen - (zerbröselten O-Ring) Scheibchen herausnehmen und sorgsam verwahren. Jetzt können die kleinen Bronzebüchsen herausgebröselt werden. Die Wellen sind wohl bereits beim Einbau korrodiert und werden mit feinster Schmiergelleinwand wieder zum strahlen gebracht. Die beiden Lagerstellen werden ebenfalls sorgfältig gereinigt. Nun werden neue Buchsen (PAP 1012 P10) mit bedacht eingepresst. Das Ganze wird mit Graphitfett großzügig geschmiert. Das Fett verhindert jetzt auch das eindringen von Wasser (O-Ring entfällt - war wahrscheinlich nach ein paar Wischerbewegungen sowieso hinne). Die beiden Wellscheiben und Sicherungsring montieren. Auf Gängigkeit prüfen und gut ist. Leider weiß ich nicht ob die Dingens wieder 26 Jahre halten . . . .

Die DU-Buchsen - PAP 1012 P10 kosten im gut sortierten Handel ca. 1 €/Stk + Versand

Die Buchsen gibt es u.a. in 10 und 12 mm Länge. Die Originalbuchse ist 12 mm lang.


http://archiv.mb100.de/images/1/13/IMG_0716.JPG

http://archiv.mb100.de/images/d/da/Wischerlager_Klaus_2.JPG

http://archiv.mb100.de/images/thumb/5/53/IMG_0719.JPG/800px-IMG_0719.JPG

http://archiv.mb100.de/images/7/75/IMG_0721.JPG

http://archiv.mb100.de/images/2/26/IMG_0722.JPG

http://archiv.mb100.de/images/f/f6/IMG_0726.JPG

http://archiv.mb100.de/images/d/d7/IMG_0729.JPG

http://archiv.mb100.de/images/b/b4/IMG_0791.JPG


Gruß Klaus 2 (Bus 12/88 + Pritsche 02/88 mit jeweils neuen günstigen Wischerlagern)


Franzosenpeter

Stand 26.06.2014

Die Achse rechte Seite ist nicht mehr lieferbar, links kostet € 77.41 und es gibt noch Restbestände





--Daktari 11:48, 25. Okt 2009 (CET)