Vorglühen, Tipps & Tricks

Aus MB100 Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haftungsausschluss


Inhaltsverzeichnis


Kälterekord bisher diesen Winter -15,5°C

geschrieben von: Funman

Datum: 27. Januar 2010 12:09

Hallo Gemeinde,

da meine Glühkerzen nicht mehr ganz in Ordnung waren, hab ich die mal erneuert.

Jetzt weiß ich auch definitiv, daß weder mit der Wärme-Fühl-Methode, noch durch Strommessung die Kerzen beurteilt werden können. Ohne Ausbau also keine Diagnose.

Übrigens bin ich damit von den 2 mm längeren Kerzen, die bei Pölfahrern ja sehr beliebt sind, wieder auf die original langen zurückgegangen. Die Lebensdauer der längeren war mir nicht befriedigend, die hielten immer nur genau ein Jahr. Nach der Frühverstellung des Förderbeginns und Erhöhung des Düsenöffnungsdruckes ist das die dritte "Pölumbaumaßnahme", die sich nicht bewährt hat. Ich fahre jetzt in diesen drei Punkten wieder ganz original.

Gut, daß ich das noch gemacht hab, denn gestern morgen war der bisher kälteste Kaltstart. Mein elektronisches Thermometer, das ich auf der Motorkiste liegen habe, und das wegen Wetterschutz und Motor-Restwärme eher noch etwas wärmer anzeigt als die Außenlufttemperatur, zeigte -15,5°C.

Im Tank habe ich zur Zeit Rapsöl und Mineraldiesel halbe-halbe. Der Motor ist mit einmal vorglühen nicht auf den ersten Tacken angesprungen, aber doch mit ca. 1 Sekunde orgeln. Danach hat er noch ca. 2 Sekunden gebraucht, bis er rund lief. Mit 2x Glühen oder Vororgeln wäre das noch besser gegangen.

Das größte Problem war die Batterie. Das Vorglührelais fing schon bei dieser kurzen Startzeit an zu tackern, was ein sicheres Zeichen für eine zusammenbrechende Batterie ist.


Hier noch ein paar Tips für den Kaltstart:

Vororgeln hilft. Das heißt, zuerst ohne Glühen 1 Sekunde starten, dann glühen.

Mehrfach glühen, z.B. 2x bis zum Abschalten des Relais glühen, dann nochmal Schlüssel zurück und dann erst starten.

Der Stromverbrauch für das viele Glühen belastet die Batterie weniger als längeres Starten.

Batterie ausbauen und ins Haus mitnehmen, an die Heizung stellen.

Zweite Batterie parallel klemmen mit Starthilfekabel oder sogar richtigem Anschluß.

Grüße, Hajo




Tipp zur (nicht funktionierenden) Vorglühanlage

geschrieben von: Erich (93.205.46.72)

Datum: 11. Dezember 2012 23:26

thread

Hier mal ein Tipp, der in einer Notsituation helfen könnte:

Jahr für Jahr, und natürlich immer wenn´s ganz kalt ist, spinnt mein Vorglührelais...

Einen Austausch des Teil schiebe ich immer vor mir, obwohl ein Ersatzteil irgendwo in den Tiefen der Garage liegt.

Lage Rede, kurzer Sinn:

Wenn also mal die Glühanzeige bei "Zündung ein" NICHT leuchtet und die Glühkerzen in Ordnung sind, hilft ein verblüffend einfacher Trick....

Mit der Spitze des Gasfußes einfach kräftig nach rechts Richtung Motor klopfen, dort wo auf der anderen Seite das Vorglührelais sitzt !!!

Dreimal in den letzten beiden Tagen hat der Trick geklappt, es ist also statistisch absolut erwiesen, dass der mechanische Einfluss hilft.

Zuletzt stand der Wagen total ausgekühlt und mit schlapper Batterie am Bahnhof, als ich aus dem Ausland zurückkam und die Glühanlage mal wieder nicht leuchtete.

Er wäre ohne Vorglühen und der schlappen Batterie nie und nimmer angesprungen, als ich dem Relais den Impuls durch die Trennwand gab und dadurch das Glühen wieder funktionierte.

Sicher: Nicht fachmännisch, aber in der Not SEHR WIRKSAM !

Viel Erfolg !

Erich