Servolenkung, Wasser in Vorratsbehälter

Aus MB100 Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haftungsausschluss


geschrieben von: blacky

thread

Datum: 22. Mai 2012 09:31

Hallo,

seit Jahren beobachte ich innen am Deckel der Servolenkung Wassertropfen.

Das tritt immer nach einer längeren Fahrt bei höheren Außentemperaturen auf. Ich wische die Tropfen regelmäßig weg und manchmal bleiben sie ganz aus.

Die Tropfen kommen jedoch immer wieder.


http://archiv.mb100.de/images/3/3c/Servovorratsbeh%C3%A4lter_blacky_1.JPG

http://archiv.mb100.de/images/8/8c/Servovorratsbeh%C3%A4lter_blacky_2.jpg

Ich vermute dass die spezielle Verschlussschraube nicht ganz dicht abdichtet sodas bei Regenfahrt Regenwasser in den Vorratsbehälter eindringt.

Die Verschlussschraube hat ja eine Entüftung!

Die Deckeldichtung scheint i.O. zu sein.

Zur Überprüfung meiner Vermutung habe ich jetzt vorerst mal eine dicke Plastiktüte über den ganzen Deckel drübergezogen.

Hat jemand schon ähnliches beobachtet oder hat eine andere Vermutung woher da Wasser kommen könnte?

Grüße

Blacky

"KUTTER fahren ist nicht normal"


geschrieben von: hageo

Datum: 22. Mai 2012 13:27

So wie ich das sehe, kann das Wasser nur von vorne/oben hereingekommen sein.

Auswischen und neue ATF rein.

ÜBRIGENS:

Das mit der Plastiktüte ist erstens eine gute Idee, sollte aber auch zweitens auf den daneben liegenden Bremslichtschalter angewandt werden.

Dessen Kontakte liegen nämlich -von der Gummitülle recht mangelhaft geschützt- ebenfalls in einer ziemlich (Salz?)wäßrigen Zone, so daß diese von der unsichtbaren Dauerfeuchtigkeit unter eben dieser Tülle klammheimlich irgendwann wegkorrodiert werden!!

Grüße!,hageo


geschrieben von: blacky

Datum: 22. Mai 2012 16:08

Hallo Hageo,

die ATF hatte ich schon mal gewechselt, ist schwer restlos zu entleeren, das Wasser bleibt vielleicht ganz unten drin.

Ansonsten ist die Flüssigkeit ganz klar und nicht milchig. Ich vermute es liegt an der alten Behälterbauart.


Mir war sogar mal die Lenkung "eingefroren".

Durch einen Riss in der Saugltg. war soviel Wasser eingedrungen dass die Servolenkung durch das Eis innerlich blockiert war.

Und ich wunderte mich warum der Motor beim Anlassen nicht mehr durchdrehte... und das alles in Südfrankreich bei eisigem Mistral!

- Unglaubliche Embie-Geschichten!!

Der Bremslichtschalter liegt bei mir mittlerweise ziemlich frei. Die undichte Manschette hatte, wie du sagtest, genau das Gegenteil bewirkt.

Grüße

Blacky








--Daktari 20:51, 3. Jun 2012 (CEST)