Pölumbauten, der Sinn und Unsinn

Aus MB100 Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haftungsausschluss


Pölumbauten, der Sinn und Unsinn

geschrieben von: Funman

thread

Datum: 13. April 2010 14:54

Hallo,

das ist eine gute Frage.


Die Theorie sagt, daß Pöl einen größeren Zündverzug als Mineraldiesel hat.

Dadurch wird später verbrannt und der Verbrauch steigt an.

Kompensieren kann man das durch Früherverstellen des FBG.


Es gibt allerdings auch min. eine Untersuchung, nach der Pöl früher zündet.

Ich hab mal 6° früheren FBG ausprobiert und habe keinen geringeren Verbrauch festgestellt.

Er lief nur lauter.

Ich habs wieder auf original zurückgestellt.


Mit höherem DÖD soll das Startverhalten besser sein, laut Theorie, weil Pöl schlechter zerstäubt und das durch den höheren DÖD kompensiert wird.

Ich bin lange Zeit mit höhrerem DÖD gefahren, er läuft lauter, das Startverhalten ist möglicherweise etwas besser.

Ich habs wieder auf original zurückgestellt.

Ein erheblicher Nachteil ist, daß durch das erhöhte Drehmoment die Verstellung des Spritzverstellers nicht mehr richtig ist und der Leerlaufregler es nicht mehr packt.


Den gleichen Zweck haben 2 mm längere Glühkerzen.

Die halten aber nicht so lange.

Bei mir ca. 1 Jahr.

Etwas bringen sie.

Ich hab wieder orignal lange reingedreht.


Ähnlich ging das mit der elektrischen Vorförderpumpe, der Facet.

Auch die ist wieder draußen, bringt nix.

Wenns die originalen Pumpen nicht mehr schaffen, dann steht die Facet schon lange.


Der KGR ist auch so ein Fall. Bringt Luft ins System und be- oder verhindert den notwendigen Rücklauf.

Hab ich auch mal eingebaut gehabt, nie benutzt, wieder ausgebaut.


Der Grund für diese Umrüstungen ist wohl mehr psychologischer Natur.

Man möchte etwas tun, und die erfahrenen Leute berichten, daß es mit diesen Umrüstungen besser geht, also macht man es nach.


Hast Du übrigens das Tanksieb ausgebaut zum Pölen? Wenn nicht, könnte man das hier mit einreihen.


Das einzige, was sich wirklich bewährt hat, ist ein Wärmetauscher fürs Pölen im Winter. Und vielleicht noch dickere Schläuche.


Zum Stoff: [www.rerorust.com]

Grüße, Hajo




Re: Pölumbauten, der Sinn und Unsinn

geschrieben von: Unterfranke

Datum: 14. April 2010 09:47

Also ich und mein Opa fahren mit unserem aktuellen Kuttern auch ohne Umbau.

Und das auch nun schon zig Tausent Kilometer.

Einzig der Tankfilter und Vorfilter sind rausgeflogen.

Und dies bei mir erst vor kurzem, weil beide mit der Dieselpest vollgeschlamt waren.

Sobald aber meiner wieder 100% Clean ist, kommt der Vorfilter wieder rein.

Grober Schmutz kann schnell mal beim Tanken mit dem Kanister in den Tank kommen, und ich will nicht das meine Vorförderpumpe das abbekommt.

Ich fahr erst mal so weiter.

mfg

Unterfranke












--Daktari 16:34, 13. Apr 2010 (CEST)