Masseband

Aus MB100 Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haftungsausschluss


(Hinweis zur Masseverbindung zwischen Motor und Karosse: Die Altschnauzer wurden mit dem kunststoffummanteltem Kupferkabel ausgeliefert, die Neuschnauzer mit einem Kupfergeflechtband)


Masseband - Wo ist es und warum ist es wichtig!

Im Rahmen der allgemeinen Sicht- und Funktionsprüfung am Fahrzeug sollte das Masseband überprüft werden.

Die Rede ist hier nicht von dem Massekabel, das direkt von der Batterie an die Karosserie geht.

Der Strom sucht sich bei defektem Masseband einen anderen Weg. Und dieser geht dann in der Regel über den Ölmessstab. Es gab hier schon Fälle, bei denen der Peilstab nicht mehr aus der Führung heraus zu ziehen war. Der war mittlerweile ganz einfach angeschweißt! Kein Witz!

Inhaltsverzeichnis

Posting 1 dazu:

Geschrieben von Laser am 07. November 2004 14:54:25:

Als Antwort auf: Masseband ? geschrieben von odet am 07. November 2004 13:39:18:

Hi

Das Masseband befindet sich original ziemlich direkt unter des Fahrers Füßen zwischen Motorblock und Rahmen. Es ist ziemlich verschmutzt, sodaß ein Anriss nur schwer erkennbar ist. Von bruchfesten Massebändern habe ich noch nichts gehört. Es empfiehlt sich aber regelmässig zu kontrollieren und eventuell einen Ersatz mitzuführen. Ist aber auch im Standard-Sortiment jedes Pannenfahrers. Man kann an verschiedenen Stellen auch ein zweites oder drittes Band anbringen. Bei mir hat sich der Bruch durch klackern des Startermotors geäußert, der Motor hat gar nicht mehr mitgedreht.

Ciao, Christian

Posting 2 dazu:

Als Antwort auf: Springt nicht an ! geschrieben von Thomas am 21. September 2005 14:49:39:

Thomas,

wirf mal einen Blick auf das Masseband zwischen Karosse und Motorblock. Eventuell mal anfassen. Wenn Du zwei Teile in der Hand hast, mach 'nen neues 'rein. Oder zieh den Ölpeilstab.- Wie- geht nicht? Masseband austauschen! Erklärung: Wenn's Masseband keinen Kontakt zwischen Karosse und Block herstellt, holt sich der Anlasser Masse über den Peilstab. Da fließen ganz schön Ampere, und die verschweißen Ölpeilstab und Führungsröhrchen. Um erst mal vom Fleck zu kommen, nimmst Du ein Starthilfekabel und überbrückst das Masseband: Du klemmst eine Seite davon an irgendne Schraube am Block und die andere Seite an 'ne blanke Karosseriestelle/ -schraube. Jetzt sollte der Anlasser wieder drehen. Gruß Bernhard


Zusatzinfo 1

Diesen Eintrag hat sich Ralph-Peter, alias Hallejajesus, vorgenommen.

Achtung: andere mögliche Fehlerquelle! Nachdem wir auch mal auf der Fehlersuche waren, das Masseband vorne gewechselt hatten, haben wir auch noch das hinten von der Batterie an die Karosserie erneuert. Es wurde nicht wirklich besser. Als dann der Anlasser anfing auszusetzen, haben wir ihn gewechselt und festgestellt: Das Kabel am Anlasser war so abgegammelt gewesen, daß hier die Fehlerquelle lag. Es kam zu wenig Saft am Anlasser an, und er drehte sehr lau.


Zusatzinfo 2

geschrieben von: ralle

Datum: 16. August 2011 08:47

Masseband gebrochen

Gaszug und Ölpeilstab haben Verbindung zur Karosse. Wenn du dir die Kugelköpfe (Gaszug) anschausst haben die sicher noch Zeichen von Spannungsüberschlägen.


Ich finde auch das die Befestigungsstelle für das Masseband absolut Bullshit iss.

Da es an der Stelle sitzt wo die meisten Bewegungsunterschiede zwischen Motor und Karosse sind.

Und das es sicher Frequenzen gibt die man lage genug fährt auf der Autobahn die für das Kabel tötlich sind.


Bei einer Befestigung am hinteren Getriebelager hat man die wenigsten Bewegungsunterschiede.

Ich tendiere ja zur Zweimassentheorie.

grüze ralf




Bilder vom Masseband

(von Daktari):


http://www.mb100.de/gallery2/d/887-1/MB100_Masse_an_Motor1.jpg

(Masse an Motor, Original)

http://archiv.mb100.de/images/5/53/Masseverbindung_Motor.JPG

(Masse original und zusätzliches Masseband)


http://www.mb100.de/gallery2/d/5064-2/JD310231.JPG

http://www.mb100.de/gallery2/d/5061-2/JD310230.JPG

http://www.mb100.de/gallery2/d/5058-2/JD310229.JPG

(3 Abbildungen von der hinteren Masseverbindung)





Paralleles Masseband installiert, von: Claus Schwing

Datum: 02. September 2011 09:26

Werte Gemeinde,

es ist vollbracht, das bestehende Massekabel wurde durch ein Flachband ergänzt - ohne auch nur eine Mutter/Schraube zu lösen.

(Hinweis zur Masseverbindung zwischen Motor und Karosse: Die Altschnauzer wurden mit dem kunststoffummanteltem Kupferkabel ausgeliefert, die Neuschnauzer mit einem Kupfergeflechtband)


Man benötigt lediglich das Masseband (20 cm reichen aus), eine Mutter und eine Schraube. Anleitung:


http://archiv.mb100.de/images/f/fe/Masseband_001.jpg


http://archiv.mb100.de/images/e/ea/Masseband_002.jpg


http://archiv.mb100.de/images/1/15/Masseband_003.jpg


http://archiv.mb100.de/images/d/d0/Masseband_004.jpg


Gruß aus dem Vogelsberg




--Daktari 12:25, 2. Sep 2011 (CEST)



--