Luftfilter

Aus MB100 Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haftungsausschluss


Luftfiltergehäuse aus Metall (verbaut bis ca. Mitte 1993)

http://archiv.mb100.de/images/c/c2/Luftfiltergeh%C3%A4use_Metall.JPG


Luftfiltergehäuse aus Kunststoff (verbaut ab ca. Mitte 1993)

http://archiv.mb100.de/images/4/49/Luftfiltergeh%C3%A4use_Kunststoff.jpg


Luftfiltereinsatz:

http://archiv.mb100.de/images/4/4e/Luftfilter_Knecht_LX_496_Mercedes_Benz_MB100D.JPG

http://archiv.mb100.de/images/0/06/Luftfilter_MERCEDES_MB_100_Bus_631_TRANSPORTER_NEU.JPG

http://archiv.mb100.de/images/b/b3/MB_100_Luftfilter.JPG


thread

geschrieben von: Funman

Datum: 17. Mai 2010 09:26

Hallo,

die Einsätze für alte Blechfiltertöpfe und neue aus Kunststoff sind unterschiedlich.

Die alten Einsätze sind etwas länger und passen deshalb original nicht.

Wie schon erwähnt wurde, kann man zur Not den Flügeleinsatz aus dem neuen Topf rausnehmen, dann paßt der Filtereinsatz für den alten Topf so lala auch in den neuen.

Die günstig bei Ebay angebotenen Einsätze von Champ sind für den alten Blechtopf.

Grüße, Hajo


Luftfilterwechsel

geschrieben von: holefu

Datum: 13. Juni 2010 17:56

Hallo zusammen,

habe mir letztens einen neuen Luftfilter besorgt und ihn auch gleich einbauen wollen

http://archiv.mb100.de/images/c/c7/Luftfilter_Dennis_1.JPG

raus ging das Gehäuse ganz einfach aber rein sah das schon anders aus.

Habe das gehäuse auf biegen und brechen nicht zu bekommen


Aber nach genauer betrachtung

http://archiv.mb100.de/images/4/45/Luftfilter_Dennis2.JPG

ist mir aufgefallen das es eine 17ner Feststellmutter am Gehäuse gibt

http://archiv.mb100.de/images/5/57/Luftfilter_Dennis3.JPG

die man etwas raus drehen muss.

http://archiv.mb100.de/images/1/1f/Luftfilter_Dennis_Pfeil.JPG

Man kan dann den Luftfilter und Innenleben zusammen ganz einfach in die Führung schieben.

Verschließen und die Mutter anziehen FERTIG !

MFG Holefu




Luftfiltergehäuse

geschrieben von: blacky

Datum: 07. November 2010 20:43

Hallo,

eine Bemerkung am Rande:

ich hatte auch das Blechgehäuse, ist mir schon vor ein paar Jahren durchgerostet, und dabei durfte der Brave auch einiges an Roststaub schlucken.

das Blechgehäuse war innen komplett durchgerostet, vermute nachlässige Fertigung ohne Rostschutz bei den ersten Serie. Die alten Luftfilter( ich habe noch einen Vorrat) kann man mit etwas Basteleinsatz weiter verwenden; soweit ich mich erinnere sind die alten ca.1cm länger.

Was ich aber sagen will, das Neue Kunstoffgehäuse dämpft das Ansauggeräusch viel besser,- was ich ganz angenehm empfinde. Der Umbau lohnt sich wenn man ein günstiges Teil erwischt! Die Filter sind jedoch unterschiedlich.

Grüße Blacky





--Daktari 09:33, 17. Mai 2010 (CEST)