Leuchweitenregulierung umbauen

Aus MB100 Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haftungsausschluss

Leuchtweitenregulierung und TÜV

thread

geschrieben von: HMC

Datum: 04. Juli 2014 13:05

Hallo zusammen,

endlich ist der Kutter wieder aus dem Trockenlager und wird für die nächste Reise fit gemacht, Der TÜV ist ...schon mal neu.


In dem Zusammenhang musste ich die Leuchtweitenregulierung überarbeiten, die ich vorletztes Jahr mit Kraftstoffleitung "repariert" habe. Die hielt an den Anschlüssen nicht dicht.

Jetzt hab ich einen kleinen Schlauch aus dem Aquaristikbedarf, der zu halten scheint, ausserdem hab ich das Problem des Befüllens gelöst, .....


Also, man braucht:

ca 3,5m Schlauch 4mm, z.B. aus dem Zooladen,

2 Gardena Drip T-Stücke, 4,6mm

2 kleine Schieber, auch mit 4,6mm

eine Spritze zum befüllen

irgendeine Flüssigkeit...


als erstes die Scheinwerfer und den Geber ausbauen, den alten Schlauch durch den neuen ersetzen, noch nicht anschliessen.

5 Stücke mit je 5 cm vom Schlauch abtrennen.

Die Nehmer befüllen. Dazu die Scheinwerfer aufs Glas legen, eins der kurzen Schlauchstücke aufstecken und dann mit der Spritze voll pressen, wieder leer saugen, wieder voll pressen - bis keine Luft mehr mit raus kommt.

Dann einfach den Schlauch auf den anderen Scheinwerfer stecken und auch da die Luft raus nehmen.

Die schon gelegten Schläuche an geeigneter Stelle durchtrennen (bei mir ca 15cm vom Scheinwerfer) und das TStück dazwischen klemmen (der Schlauch lässt sich bei dem Gardenasystem einklemmen), an das freie TEnde einen der kurzen Stücke, dann den Schieber, dann wieder ein Stück Schlauch.

Jetzt das Ende, das zum Geber kommt, irgendwie abdichten (dritte Hand), dann die Spritze an dem Ende beim Schieber anbringen. Den Schlauch bis zum Nehmer damit befüllen und am Scheinwerfer anschliessen.


...die Spritze abziehen und das Tstück hoch hängen, mamit nix raus läuft.

Dann den Geber - der ausgebaut ist - befüllen. Ganz hoch drehen, Spritze mit Schlauchstuück dran. Runter drehen, Spritze rein drücken. Wiederholen, bis keine Luft mehr kommt. Spritze abnehmen und wieder füllen.

Den Schlauch zum Geber ans Tstück anschliessen, Schlauch befüllen. Wenn er ganz voll ist auf den Geber stecken.

Zweite Seite befüllen, System einbauen.

Dann habe ich den Druck eingestellt: Scheinwerfer auf ganz unten stellen. Dann mit der Spritze soviel Flüssigkeit nachfüllen, dass sich der Scheinwerfer gerade so noch nicht nach oben bewegt. Dann Schieber zu, Scheinwerfer wieder auf normal und richtig einstellen. Fertig.

Bei Bedarf einfach wieder den Druck erhöhen...

Grüße, Ch