Karmann und die Anhängerkupplung

Aus MB100 Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karmann und die Anhängerkupplung AHK

geschrieben von: Pojuwi

Datum: 16. Mai 2009 10:30

Moin zusammen,

ich sehe das von Zeit zu Zeit Karmann Interessierte nach einer AHK fragen.

Hier eine Zusammenstellung AHK-Betrieb mit dem Karmann-Kutter:

- die für den normalen Kutter vorgesehenen AHKs passen nicht, weil von der Hakenlänge für Karmann-Kabine zu kurz.

- Hersteller Sawiko, Hunteburg hat mal eine hergestellt

- Anhängelast ungebremst 400 kg - Anhängelast gebremst 1450 kg

- Gesamtgewicht ist mit Hänger bei mir 3000+400kg.

Ich nutze den ungebremst Bereich bis 400kg (Mopedhänger), eigentlich nach Auto-Massstäbe ja nix Grosses aber nach Karmann-Kutter Massstäben deutlich spürbar... Heisst am Berg schon mal Geschwindigkeiten um 35 (!). Richtig wohl fühl ich mich damit nicht. Pässe bereise ich, auch wegen der Bremsen, nicht.

Bilder gibts hier. Wer mehr wissen möchte, melden.

http://archiv.mb100.de/images/d/d7/KarmannAHK03.jpg

http://archiv.mb100.de/images/5/50/KarmannAHK02.jpg

http://archiv.mb100.de/images/d/db/KarmannAHK01.jpeg

Grüsse der Juwi


Re: Anhängekupplung Karmann

geschrieben von: Pojuwi

Datum: 25. Januar 2010 11:18

Moin,

Karmann ist anders als die herkömmlichen Kutterkupplungen aber einfach.

Auf jeder Seite zwei Halter, die an die Tankaufhängung geschraubt werden und eine, die an das Ende des Rahmenrohrs geschraubt werden, fettich!

Wenns ne elektrische Frage ist, im hinteren linken Bereich ist von unten auf den Holzboden ein 5 -7 poliger Mehrfachstecker geschraubt. Signal abnehmen und AHK-Leitung zwischenklemmen.

Munter bleiben

Juwi





--Daktari 00:50, 17. Mai 2009 (CEST)