Heizungsregler / -Ventil

Aus MB100 Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haftungsausschluss



Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

geschrieben von: Daktari

Datum: 27. November 2003 23:34


http://archiv.mb100.de/images/e/ec/MB100K%C3%BChlwasserHeizungsregler3.jpg


Hallo Leute,

jetzt isses bei meinem auch so weit. Das Heizungsventil "läuft aus".

habe nach der ersten Analyse nen neuen O-Ring in den Flansch Regler/Wärmetauscher eingebaut (im Bild von weißem auf schwarzem Kunststoff). Mit Nachziehen der beiden Muttern war ich nicht einverstanden. Hatte Bedenken, dass die Kunststoffteile abbrechen (Bescheidene Materialauswahl!!)

Zwar is nun der Flansch dicht, dafür musste ich feststellen, dass aus den geheimsten Ecken der Metallumbörtelung Wasser läuft!

............ Heizungsregler / -Ventil

http://archiv.mb100.de/images/e/e5/MB100K%C3%BChlwasserHeizungsregler4.jpg

Gruß Daktari



Ergänzung:

Noch ein paar Bildchen zum Thema:

MB100.KühlwasserDichtung.amHeizungsregler:

http://archiv.mb100.de/images/e/ee/MB100.K%C3%BChlwasserDichtung.amHeizungsregler.jpg


MB100.KühlwasserFlansch.amHeizungsregler:

http://archiv.mb100.de/images/3/38/MB100.K%C3%BChlwasserFlansch.amHeizungsregler.jpg


http://archiv.mb100.de/images/9/97/MB100.K%C3%BChlwasserHeizungsregler1.jpg

http://archiv.mb100.de/images/8/83/MB100.K%C3%BChlwasserHeizungsregler4.jpg



Heizungsreglerventil reparieren

von wegen kaputtes Heizungsreglerventil tauschen geschrieben von: freeride

Datum: 19. Februar 2010 19:15

Beitrag von freeride

moin.

ich wollte mal eben meine reparaturerfahrung mit einem undichtem heizungsreglerventil zum besten geben.

nach dem ich im forum lass, dass die meisten von euch es tauschen und ich glaube nur einem es gelang es abzudichten, indem er(oder sie?) es komplett verklebte, war mein ehrgeiz und vorallem geldgeiz geweckt.

ich brauchte zwar 3 oder 4 versuche, aber jetzt is dicht.

also ich hab das ding ausgebaut, die metallmanschette aufgebogen, maximal zerlegt und die zwei o-ringe getauscht.

die sitzen am kleinen zylinder, dem beweglichen teil, das nach aussen zum bowdenzug führt.

die grosse dichtung lies ich wegen ermangelung eines passenden ersatzes drin.

die 2 o-ringe gabs in ner dichtungsgrabbeltüte für 2 euro im baumarkt.

allerdings nur vom durchmesser passend nicht von der stärke her, dafür waren aber 4 in der tüte.

also hab ich die aufnahmekerben für die dichtungen doppelt belegt.

danach alles wieder schön zusammensetzen und die metallumrandung schön sorgfältig und kraftvoll zu biegen.

bei mir tats ne rohrzange.

dann nur noch einbauen, motor heiss laufen lassen und dickes grinsen aufsetzen.

ergebnis: alles dicht, auch bei den extrem kalten temperaturen die letzten wochen.

einziger wehrmutstropfen, der heizungsregler lässt sich noch schwerer bedienen als zuvor.

materialkosten ca. 2 euro

ersparnis gegenüber austausch: 32 euro


Keine Bilder, aber das ist auch nicht wirklich notwendig, wer das ventil aufmacht, kann nichts falsch machen. alles sehr übersichtlich da drin.



Neuer Heizungsregler

Teilenummer: 0018300484

Bezeichnung: Ventil

Preis: 39,50 € zzgl. MwSt in 06.2012




Heizungsregler tauschen - Anleitung mit Bildern -

geschrieben von: SFA-KUTTER

thread

Datum: 01. April 2014 20:39


Hallo Zusammen,

habe den O-Ring heute auch getauscht und es pisst weiter und das Kühlwasser kommt aus dem neuen Regler

Hier mal Bilder von der Baustelle ( inkl. dem alten geöffnetem Regler ):

Ich habe das wie folgt gemacht:

1. Motorschallschutzhaube runter 2. Heizungskanal zum Fussraum auf der Beifahrerseite abgebaut ( gesteckt und mit einer Schraube gesichert ) 3. Kühlwasserschlauchschelle gelöst 4. die beiden Schrauben vom Regler mit 10er Ringschlüssel gelöst ( Schei... ist da wenig Platz für Schrauberhände ) 5. Kühlasserschlauch abgezogen 6. Heizungsgestände ausgeharkt 7. Neuen O-Ring mit 18mm Duchmesser aus dem Sanitärbereich mit etwas Vaseline eingesetzt, da mir mehrfach der O-Ring wieder rausgefallen ist, wenn ich die Schrauben angesetzt habe. 8. In umgekehrter Reihenfolge wieder eingebauen. 9. Motor warmlaufen lassen, bis grosser Kühlkreis offen ist und Dichtigkeit prüfen.

10. SCHEI... der Mist in noch immer nicht dicht und mit Spiegel vom Zahnarzt nach dem Leck gesucht und es kommt aus dem Regel, weil die Quetschverbindung nicht dicht ist. 11. Morgen zum MB Händler und den Mist vorführen, mal sehen was die sagen.

Auf Punkt 10 + 11 kann man gern verzichtenen und ich hoffe das ich ein Einzelfall bin.


http://archiv.mb100.de/images/1/11/Heizungsregler_1.jpg

http://archiv.mb100.de/images/2/29/Heizungsregler_2.jpg

http://archiv.mb100.de/images/9/91/Heizungsregler_3.jpg

http://archiv.mb100.de/images/d/dc/Heizungsregler_4.jpg

http://archiv.mb100.de/images/0/01/Heizungsregler_5.jpg


Grüsse Jörg




--Daktari 18:25, 16. Jul 2009 (CEST)