Bremsscheiben-Wechsel

Aus MB100 Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haftungsausschluss


Hi Gregor, also es ist halt tatsächlich so, dass du zum Tausch der Bremsscheiben die Radnabe von der Antriebswelle ziehen mußt (oder meinetwegen auch andersrum). Hierbei muß das Radlager ausgebaut werden. Theoretisch könnten diese wieder eingebaut werden. Lediglich die Stauchhülse muß erneuert werden und schließlich das Radlagerspiel auf 0,02-0,04 mm eingestellt werden. Anders geht´s absolut nicht. Ich kann nur empfehlen auch gleich neue Lager einzusetzen; bei dem Aufwand!

http://www.mb100.de/gallery2/d/1140-2/J4100005.JPG

Hier siehst du die ausgebaute Antriebswelle mit Achsschenkel und Scheibenbremse


http://www.mb100.de/gallery2/d/1162-2/J4100032.JPG

hier die ausgebaute Antriebswelle


http://archiv.mb100.de/images/3/37/Zusammenbau-des-Radlagers.jpeg

hier den ausgebauten Achsschenkel


http://archiv.mb100.de/images/8/88/Anbau-der-neuen-Bremsscheibe.jpeg

und schließlich die Radnabe mit noch montierter Bremsscheibe. Die Radnabe links im Bild geht durch die Bremscheibe (Bremsscheibenhals) bis rechts komplett durch. In der Nabe befinden sich das äußere Radlager, dann die Stauchhülse und schließlich das innere (getriebseitige) Radlager. Die Bremsscheibe wird durch das Entfernen der fünf Radbolzen (nicht Radmuttern!) von der Nabe gelöst. Neue Scheibe montieren und alles rückwärts zusammenbauen. Hoffe ich konnte ein bisschen helfen.


(Original von Daktari)


geschrieben von: blacky

Datum: 14. Januar 2012 18:25

übrigens ist mir gerade noch aufgefallen:

der Bremsscheibendurchmesser ist normal 238,5mm, bei Innenbelüftung 263mm !


Grüße

Blacky




Mehr Infos: