Aufbocken des Fahrzeugs

Aus MB100 Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haftungsausschluss



geschrieben von: hageo

thread

Datum: 07. Juli 2010 14:58

"Zum Anheben mit dem Bordwagenheber sind an den 4 Anhebepunkten an der Unterseite der Rahmenlängsträger Abrutschbleche angeschweißt". (O-Ton von MB, ich glaube eher, die meinen Abrutschverhinderungsbleche).

Zu finden:

-vordere: in der Höhe der vorderen Schiebetürkante.


-hintere: ca. 15cm vor der vorderen Hinterfederblattaufhängung.

Für den Werkstattwagenheber gibts noch einige dazu:

-Rahmenrohr neben den Karosseriegummibefestigungen neben dem Motor.

-Hintere Geriebeaufhängung.


-ca 15cm hinter der vorderen Hinterfederblattaufhängung.

http://archiv.mb100.de/images/b/bb/SDC15801_Kopie.JPG



Und für die Zweisäulenhebebühne:

-Rahmenrohr beim hinteren unteren Querlenkerarm (den Querlenkerbock nehm' ich immer mit dem Werkstattwagenheber, aber mit Holzklotz dazwischen, ist aus Blech, verbiegt sonst).

-Rahmenrohr direkt unter der vorderen Hinterfederblattaufhängung.


Und um Himmelswillen gar nie nicht unter den Karosserieaußenlängshölmchen !!!!!!

Beim aufbocken in einer Werkstatt aufpassen, daß der/die Monteur/in das NICHT macht.


alles Gute!, hageo



















--Daktari 08:23, 13. Jul 2010 (CEST)