Armlehneneinbau an den Vordersitzen

Aus MB100 Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haftungsausschluss


Beitrag von Daktari:

Hinweise zum Einbau von Armlehnen an den Vordersitzen: Bei meinem Kutter handelt es sich um einen waschechten "501er", also einen LKW. Bei der nachträglichen Montage einer Armlehne am Fahrersitz stellte ich fest, dass bei diesem Modell keine werkseitige Aufnahmemöglichkeit besteht. Im Gegensatz hierzu der Beifahrersitz. Dort ist bereits ein "Metallkästchen" samt Muttern an der Rückenlehne angeschweißt.

Beifahrersitz mit Vorrichtung, rechts im Bild:

JD310023.JPG

Fahrersitz im 501, ohne jegliche Vorrichtung (müsste hier links im Bild zu finden sein):

Armlehneneinbau an den Vordersitzen Rueckenlehne Fahrersitz 501.JPG

Da ist halt basteln angesagt!

Beitrag von Daktari



Beitrag von Juwi:

Armlehne nachrüsten, einfach

geschrieben von: Pojuwi

Datum: 02. Oktober 2009 22:25


Moin zusammen,

habe noch eine klappbare Armlehne von unseren Kutterfreund Tom in Beständen gehabt, die auf Einbau (altes Modell) gewartet hat. Die Nachrüsung ist relativ einfach:

- Sitz ausbauen

- Bezug entfernen (Sitz auf Kopf, mit Spitzzange vorsichtig und laaangsam den grauen Rückbezug aus dem Ritz in dem Vorder- und Rückbezug zusammengeführt sind, Stück für Stück rauspulen.

http://archiv.mb100.de/images/f/f1/Juwi_Armlehne_Vordersitz_1.JPG

Dann Vorderbezug aus dem Ritz entfernen und gesamten Bezug nach oben ziehen und mit Schaumstoffkern+Pappe entfernen. Metallgerippe der Sitzlehne ist jetzt frei zugänglich.

http://archiv.mb100.de/images/5/57/Juwi_Armlehne_Vordersitz_2.JPG

- Lehnenaufnahme = Metallplatte vorbereiten.

Ich habe bei mir eine 8 mm dicke Eisenplatte verwendet, Masse wie Grundplatte Lehne.

Die Dicke hat folgende Vorteile: ich kann Gewinde für die zwei Befestigungsschrauben schneiden/brauche keine Muttern extra; die Festigkeit ist so gross, das ich keine Versteifungsbleche einschweissen muss.

2 x Bohrung + Gewinde für Armlehnenbefestigung aussermittig anbringen (damit Platz fürs Anschweissen bleibt)

http://archiv.mb100.de/images/8/8d/Juwi_Armlehne_Vordersitz_3.JPG

- Anheften der Metallplatte an Lehnengestell (Platte kann direkt oberhalb des Knotenblechs vom Sitzgestell angebracht werden, Farbe vor dem Schweissen entfernen,

Ausrichtung so ein bisschen vom Sitz wech zeigend, Metallplatte sollte ein bisschen nach hinten überstehen,

so das man von zwei Seiten die Platte an das Sitzrohr anschweissen kann, keine Versteifung notwendig.

http://archiv.mb100.de/images/d/d6/Juwi_Armlehne_Vordersitz_4.JPG

Fixierung gelingt am besten mit bereits montierter Armlehne, sieht man die Ausrichtung besser)

http://archiv.mb100.de/images/5/5c/Juwi_Armlehne_Vordersitz_5.JPG

- nach Abkühlen, Schweissnähte säubern und grundieren + lackieren.

- Lehne demontieren so das nur noch der runde Stumpf vorhanden ist.

http://archiv.mb100.de/images/7/7a/Juwi_Armlehne_Vordersitz_6.JPG

Schaumstoff überziehen und Loch für Lehnenstumpf schneiden Bezug analog.

http://archiv.mb100.de/images/b/be/Juwi_Armlehne_Vordersitz_7.JPG

Bezugsenden wieder in den Ritz fädeln. Lehne montieren.

- Sitz montieren und freuen!

http://archiv.mb100.de/images/1/15/Juwi_Armlehne_Vordersitz_8.JPG

Ergänzunghinweis: die Lehne ist damit Körper nah montiert, bei mehr Leibesfülle lässt sich über Distanzstücke und längere Schrauben relativ einfach mehr Abstand herstellen

Weitere Fotos in der Gallery, meine Rubrik Technik.

Zeitaufwand ca. 2-3h


Material:

- 2 M8 Schrauben + Sprengringe

- Stahlplatte

- Farbe


Werkzeuge

- Schweissgerät

- Knarrenkasten

- Gewindebohrer

- Schraubenzieher

- Zangen


Munter bleiben


Juwi




. --Daktari 10:54, 4. Okt 2009 (CEST)