Anhängerkupplungen / auch Karmann

Aus MB100 Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haftungsausschluss


Anhängerkupplung am MB100 (ohne Karmann)

thread


geschrieben von: prg81

Datum: 18. April 2010 17:25

Gibt's eigentlich Anhängerkupplungsunterschiede zu ... Kuttern mit langem Radstand und solchen mit kurzen Radstand?

.........

Mit netten Grüßen

Norman alias prg81


geschrieben von: Ross

Datum: 18. April 2010 20:51

Hallo Norman,

ich kann hier gerade nur für die AHK von Oris (Typ E 267) sprechen, die ich an meinem Kutter montiert habe.

Die ist gleichermaßen für Pritsche, Kasten und Kombi, langen und kurzen Radstand zugelassen.

Wenn Du weißt, welcher Hersteller und Typ "Deine" AHK ist, findet sich bestimmt jemand hier, der Unterlagen darüber hat.

Gruß

Ralf


geschrieben von: hageo

Datum: 19. April 2010 13:33

also ich habe hier eine Anhängevorrichtung von BRINK rumliegen, die ich in den nächsten Tagen montieren werde.

In der Montageanleitung steht, daß sie für alle Modelle zugelassen ist, und daß bei den Modellen mit dem kurzen Radstand die Abschleppöse entfernt werden muß.

Aber achtgeben bei der Montage:

Im Rahmen müssen 4 13mm-Löcher gebohrt werden, die unteren werden dann auf 20mm vergrößert (Korrosionsschutz auftragen nicht vergessen).

In diese Löcher werden Hülsen mit 19x3mm und der Länge 90mm gesteckt.

Das ganze wird mit 4 Schrauben M12x150 mit der Güte 8.8 (!) und selbstsichernder Mutter verschraubt.

Als Zwischenlagen sind noch direkt am Rohrrahmen anliegend 8 leicht gebogene und gebohrte Metallstücke und an der Unterseite Abstandsscheiben 25x5mm L=19mm dazwischen.

Auf alle diese Kleinteile beim Abbauen auf dem Schrottplatz achtgeben, werden oft vergessen!!

Viel Spaß!

hageo







Karmann und die Anhängerkupplung

geschrieben von: Pojuwi

Datum: 16. Mai 2009 10:30

Moin zusammen,

ich sehe das von Zeit zu Zeit Karmann Interessierte nach einer AHK fragen.

Hier eine Zusammenstellung AHK-Betrieb mit dem Karmann-Kutter:

Karmann ist anders als die herkömmlichen Kutterkupplungen aber einfach. Auf jeder Seite zwei Halter, die an die Tankaufhängung geschraubt werden und eine, die an das Ende des Rahmenrohrs geschraubt werden, fertig! Für die Elektrik ist im hinteren linken Bereich, von unten auf den Holzboden ein 5 -7 poliger Mehrfachstecker geschraubt. Signal abnehmen und AHK-Leitung zwischenklemmen.

- die für den normalen Kutter vorgesehenen AHKs passen nicht, weil von der Hakenlänge für Karmann-Kabine zu kurz.

- Hersteller Sawiko, Hunteburg hat mal eine hergestellt

- Kutter zulGG 2800kg, Anhängelast ungebremst 750 kg - Anhängelast gebremst 1800 kg,

- Kutter zulGG 3000kg (aufgelastet), Anhängelast ungebremst 400 kg - Anhängelast gebremst 1450 kg.

Die Erhöhung zulGG um 200kg wird mit einer massiven Zuglastreduzierung (350kg) erkauft und erscheint mir in diesem Mass unnötig. Bislang aber finde ich noch keinen Prüfer, der die Papiere wenigstens um 150kg und damit aufs alte Gesamtgewichts-Niveau ändert.


Ich nutze den ungebremst Bereich bis 400kg (Mopedhänger), eigentlich nach Auto-Massstäbe ja nix Grosses aber nach Karmann-Kutter Massstäben deutlich spürbar... Heisst am Berg schon mal Geschwindigkeiten um 35 (!). Richtig wohl fühl ich mich damit nicht. Pässe bereise ich, auch wegen der Bremsen, nicht.

Bilder gibts hier. Wer mehr wissen möchte, melden. (pn an Pojuwi im Forum)


http://archiv.mb100.de/images/d/d7/KarmannAHK03.jpg



http://archiv.mb100.de/images/5/50/KarmannAHK02.jpg



http://archiv.mb100.de/images/d/db/KarmannAHK01.jpeg


Grüsse der Juwi



AHK für MB100 Karmann WOMO

geschrieben von: Axel

Datum: 14. Juli 2011 21:46

Hallo

...und wenn Du die AHK bei Sawiko bestellst, dann tue es bald.

Ich habe damals 3 Wochen drauf gewartet.

Denn die bauen das Ding, schicken es dann zum verzinken, die schicken es dann zurück an Sawiko, und die schicken die dann auffe Pallette per Spedition zu Dir. W

arum leicht, wenns auch kompliziert geht...viel Spass beim Anbau


Axel aus der Eifel














--Daktari 22:54, 19. Apr 2010 (CEST)