Abschmieren

Aus MB100 Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haftungsausschluss


Inhaltsverzeichnis


Wie oft sollten der Wagen abgeschmiert werden?

Mercedes Empfehlung:

alle 10.000 km abschmieren / zum Abschmieren die Räder total entlasten.

Das bedeutet, den Wagenheber ansetzen und erst dann abschmieren.

Hinweis von ralle: Wenn man davon ausgeht das beim Abschmieren das Fett den Weg des geringsten Widerstandes geht, dann kommt es bei belastetem Rad nicht überall hin sondern geht vor der Schmierspaltverengung lieber seitlich weg.

Das heißt: Die Stelle mit dem größten Verschleiß wird bei belasteten Rädern auch nicht geschmiert. (das gilt auch beim LKW für die Achsschenkel)

Für die Umlenkhebel ist es wurscht.


MB-Fahrer Empfehlungen:

- alle 5000 km

- beim Wechsel der Räder von Winter auf Sommer und umgekehrt.



hier kriegt jeder sein Fett ab!

http://archiv.mb100.de/images/9/98/Schmierung100d.jpg



Betriebsstoff: handelsübliches Mehrzweckfett


Version 1

1. Schmiernippel für Profis:


Hallo Profis! Hier zu Erinnerung an Euer quartalsmäßiges Abschmieren folgende Aufgabe unter Winter-Dreckschicht-Realbedingungen:

Stoppuhr nehmen, starten, auf jedem der folgenden Bilder den Nippel finden, Stoppuhr stoppen, Ergebnis ablesen!

Nippel Vorn.jpg

Nippel Hinten.jpg

Nippel Lenk.jpg


Na, wieviele Sekunden waren es?

Auswertung:

Über 180 Sekunden: Glückwunsch, ehrlich ambitionierter Kutterfahrer!

180 bis 60 Sekunden: Streber! Alle Vierteljahre reicht wirklich!

Unter 60 Sekunden: Lügner! Beim nächsten Kuttertreffen machst Du uns das vor!

"Was ist denn ein Schmiernippel???" Ausbaufähig! Weiter bei:

2. Schmiernippel für Anfänger:

Vor dem rechten Vorderrad unters Auto krabbeln, Blick nach oben lenken, obere Stoßdämpferbefestigung orten, seitliches Loch finden, freipuhlen, dahinter Schmiernippel fühlen und Fettpresse ansetzen:

Nippel VornMit.jpg


Dann hinter dem rechten Vorderrad unters Auto krabbeln, Blick nach oben lenken, Schmiernippel orten, Dreck entfernen und Fettpresse ansetzen:

Nippel HintenMit.jpg


Dort liegen bleiben, Nase senkrecht nach oben führen, über Nasenspitze Lenkungslager orten und Schmiernippel säubern, Fettpresse ansetzen:

Nippel LenkMit.jpg


Dann die gleiche Prozedur an der Fahrerseite wiederholen.

Wenn an allen sechs Stellen Fettwürstchen NICHT neben dem Schmiernippel, sondern an den Rändern der Lager erscheinen: GLÜCKWUMSCH!!!

(Original von Oma Daggi: http://f23.parsimony.net/forum53376/messages/13247.htm )


Version 2

Hallo, ich hab hier mal ein kleines Suchbild. Da sind andeutungsweise die drei Schmiernippel pro Fahrzeugseite drauf.

Nippel DSCF0018.JPG


Am besten Fahrzeug aufbocken und Rad abnehmen. Dann geht´s gerade beim ersten Mal leichter. Also aufgepasst: Es handelt sich um insgesamt sechs Nippel. Drei auf jeder Fahrzeugseite. Zwei davon an der Drehstabfederung. Und zwar eine hinter dem oberen Ende des Stoßdämpfers versteckt (seitlicher Zugang von Richtung Stoßstange durch ein Loch in der Dämpferhalterung) und die zweite Richtung Fahrzeugheck am Ende des Dehstabes. Diese ist recht gut zu sehen.

Der dritte Nippel dient zur Schmierung des Umlenkhebels. Sitzt also am Lenkgestänge. Auf dem Bild rechts unten erkennst du den Wagenheber, ja? Ein klein wenig links davon hängt frisches, weißes Fett. In diesem Bereich suchtst du mal. Da findest du den Kleinen.

Es kann sein, dass die Schmiernippel allesamt mit Fett und Dreck eingedeckt sind. Da muss man halt ein wenig Suchen. Und vor dem Abschmieren schön abputzen. Dann Fett reinpressen, bis an den Lagerstellen irgendwo frisches Fett rausgedrückt wird. Erst dann isses o.k.


http://archiv.mb100.de/images/2/24/Schmiernippel_2.JPG

http://archiv.mb100.de/images/thumb/b/b6/Schmiernippel_4.JPG/800px-Schmiernippel_4.JPG

http://archiv.mb100.de/images/2/28/Schmiernippel_3.JPG


(Original von Daktari)


Tipp:

Gut geprestt ist halb geschmiert

Drehstablager-Anatomie


Fettpresse lässt sich nicht mehr vom Nippel abnehmen

zum Thema:

Re: Drehstablager, Schmiernippel, Presse

geschrieben von: Dieter

Datum: 17. November 2010 10:04

dein Drehstablager ist kurz vor dem Festgehen,

wenn das Fett nicht richtig hineingeht, baut sich der Druck nicht ab und in der Folge geht die Fettpresse nicht mehr ab

da hilft nur Drehstablager öffnen und gängig machen




geschrieben von: Dieter

Datum: 19. November 2010 10:41

hatte das Problem des Nicht-Abgehens des Nippels lange immer nur an einem Lager, das mal fest war.

durch Öffnen dieses Lagers und Bearbeiten mit Schmiergelpapier und einer Schlüsselfeile (Schmiernut) wurde das Problem gelöst