Abriß von Rädern während der Fahrt

Aus MB100 Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haftungsausschluss


Vereinzelt haben wir im Forum davon Kenntnis erhalten, dass durch unerklärliche Umstände ein Rad während der Fahrt auf der Autobahn abreißt und das Fahrzeug in der Folge unter schwierigen Bedingungen gerade noch zum Stehen gebracht werden konnte.


Die Besonderheit bei allen bisher bekannten Fällen:

Es handelte sich immer um Alufelgen!

Inhaltsverzeichnis


Fall 1

thread

und

thread

Re: AMG-Felge gesucht

geschrieben von: Ulrich ( N )

Datum: 13. Mai 2008 15:37

Hallo Ihr,

ich war am Freitag auf dem Weg nach Holland zum 60-Jahre-Solex in Niederland Treffen. 70 km vor Köln hats einen Schlag getan, das Auto verrissen und ich sah im Rückspiegel noch was großes wegfliegen. Ich habe den Kutter abfangen können und ihn auf der Bremstrommel stehend auf der Standspur abgestellt. Wie sich beim Aussteigen herausgestellt hat, war das linke Hinterrad weg. Drei Bolzen waren noch an der Trommel dran, zwei waren abgeschert, keine Radschraube war mehr drauf.

Das Rad habe ich mir dann nach 250 m wieder geholt. Die Schraubenlöcher waren oval, am inneren Felgenkranz fehlte kräftig Material und der Reifen wurde seitlich an der Profilkante gut abgeschnitzt. Kein Fall mehr für den Felgendoktor, sondern für den Schrott.

ADAC hat abgeschleppt, mir als plus-Mitglied einen Touran verpaßt, mit dem ich dann weitergefahren bin. Am Samstag um 11:00 Uhr war der Schaden repariert und ich konnte mit montiertem Reserverad wieder zurück nach Holland fahren. Aufs Reserverad habe ich mir gleich einen neuen Mantel ziehen lassen - der alte war schon 10 Jahre drauf und dem habe ich nicht mehr getraut.

Der Kutter war mit 3 Personen, jeder Menge Gepäck und Teilen sowie einer solex und dem solex-Tandem meines Freundes immerhin gut ausgeladen. Die Schrauben der anderen drei Räder waren fest.

Ich vermute, daß mir anläßlich einer ..inkelpause an einem BAB-Rasthof ein lieber Zeitgenosse die Räder klauen wollte und das eine Rad schon losgeschraubt hat. Dann bin ich wohl zu früh zurückgekommen. Beim Fahren habe ich nichts ungewöhnliches bemerkt, außer daß der Kutter etwas 'geschwommen' ist, was ich auf die Breitreifen und die Spurrillen geschoben habe. So lange habe ich die AMG auch noch nicht drauf, um das richtige Autobahn-Fahrgefühl schon intus zu haben.

Aber wer denkt schon an sowas, wenn die Räder vom Profi draufmontiert worden sind und nach 3 Tagen nochmal mit dem Drehmomentschlüssel nachgezogen wurden?

Gottlob ist kein Personenschaden entstanden. Da hätte richtig was draus werden können, wenn das Rad nicht Richtung Böschung, sondern auf die Fahrbahn oder gar über die Leitplanke in den Gegenverkehr geraten wäre Nur - jetzt brauche ich noch eine vierte Felge! Wer was hat oder wer was weiß: bitte Nachricht an mich!

Ich wünsche Euch mehr Glück und unfallfreies Fahren

laßt sie brummen

Ulrich

MB 100 LUNA-WOMO BJ.94

mit SCA-Klapphochdach

PÖL-Umbau seit 2005 und Wolfi-Kat




Fall 2

hier möglicherweise ein weitere Fall:

thread

suche eine la strada alufelge

geschrieben von: shigoo

Datum: 20. Februar 2011 02:28

Hallo liebe Kutterfahrer,

................. Ich habe neulich auf dem Weg in die Bretagne mit meinem WOMO ein ungewöhnlichhes Erlebnis gehabt:

Irgendwo im Nirgendwo (PICARDIE) riß mir ohne Vorwarnung während der Fahrt (Tempo ca.110 kmH) nach einem Überholvorgang das rechte Vorderrad ab, einfach so !

Glücklicherweise (dank der robusten Bauweise) konnte ich das Auto auf der Autobahn kontrolliert rechts auf die Standspur lenken.

Es ist weiter nicht passiert. Glück gehabt !

Alle 5 Radbolzen sind gleichzeitig abgerissen.

Die französischen und auch später die deutschen Mechaniker haben so etwas noch nie gesehen !

Aber bei diesem Unfall ist mir die ALufelge vom Typ LaStrada komplett zerfetzt, ich hatte die Felgen kurz vorher erst neu bereift.

Jetzt fehlt mir eine Felge.

Nun mein Anliegen: hat vielleicht einer von Euch noch eine dieser Felgen! Und will die vielleicht auch noch loswerden ?

Wenn nicht habe ich in absehbarer Zeit drei neu bereifte Felgen anzubieten.

Gruß SHIGOO



Fall 3 möglicherweise passend zum Thema:

Felgenklauversuch ? am Kutter

thread

geschrieben von: Don

Datum: 23. März 2009 19:37

Gibt es für den MB 100 Radmuttern mit Felgenschloß ? Wohl eher kaum, oder ? Bei mir hat glatt irgendwer versucht meine AMGS zu klauen...

Alle 5 Schrauben am linken Vorderrad waren lockergedreht und an der Karosse scheint jemand versucht haben nen Wagenheber anzusetzen so wie das ausschaut, kein SChaden zum Glück. Kann mir kaum vorstellen, dass der Kutter sich plötzlich selbst seines Rades entledigen will...

Sachen gibts...

Gruß Don



Meinungen:

geschrieben von: glöckchen zu Fall 2

Datum: 20. Februar 2011 13:13

... diesmal an der Vorderachse, aber beidesmale bei den Alu´s.

Von dem her könnte ich mir vorstellen -->

zuviel schmackes beim anziehen oder, Auflagefläche der Felgen verunreinigt.

So könnte sich die Felge lockern...usw...

Alufelgen habe eine größere Auflagefläche wie Stahlfelgen.

Diese Auflagefläche sollte zumindest vom groben schmutz beidseitig gereinigt werden bevor die Alu´s drauf kommen. Wenn man dies nicht macht, ist der rest logisch.......

Mit wieviel NM man jetzt die Alus anzieht weiß ich jetzt auch nicht mehr. Aber das ist eigentlich "relativ" egal ob die jetzt mit 130Nm oder 140NM angezogen sind.

Solange die auflage der Felgen auber ist und alle Schrauben gleichmässig angezogen sind.

mfg glöckchen


geschrieben von: blacky

Datum: 20. Februar 2011 14:16

Hallo,

...Ich würde auch peinlich alle Teile kontrollieren.

Radnabe muß leicht drehbar sein- stärkeres Schleifen der Bremse und dadurch Wärmeentwicklung muß ausgeschlossen werden.

Werden für die Alu's nicht Radmuttern mit konischem statt kugeligem Bund verwendet???- überprüfen.

(ich habe mal erlebt wie sich auch Stahlfelgen gelockert hatten- schleifende Bremsen und extreme Hitze auf der Autobahn mit darauffolgendem Platzregen führten plötzlich zu Quietschgeräuschen die sich als lockere Radmuttern vorn beidseitig herausstellten. Ich gebe zu daß ich es bis dahin mit dem Anzugdrehmoment nicht so genau genommen habe, eher nach dem Motto- fest ist fest ich will's wieder aufbekommen!)

Grüße und weiterhin einen Schutzengel wünscht

Blacky



Ursachenforschung:

Ulrich ( N ):

Ich vermute, daß mir anläßlich einer ..inkelpause an einem BAB-Rasthof ein lieber Zeitgenosse die Räder klauen wollte und das eine Rad schon losgeschraubt hat. Dann bin ich wohl zu früh zurückgekommen.


glöckchen:

zuviel schmackes beim anziehen

Auflagefläche der Felgen verunreinigt.


Blacky:

Werden für die Alu's nicht Radmuttern mit konischem statt kugeligem Bund verwendet?

glöckchen:

Für die Alu´s werden die selben Muttern genommen wie für die Stahlfelgen. Zumindest bei den AMG´s.


glöckchen:

Lockern können sich die Muttern nur wenn entweder nicht gleichmässig angezogen wurde, oder eben schmutz zwischen Felge und Felgenauflage ist.







--Daktari 11:20, 20. Feb 2011 (CET)