Ölwanne abdichten

Aus MB100 Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haftungsausschluss


Inhaltsverzeichnis


Ölwanne abdichten: rd_global

thread

geschrieben von: rd_global

Datum: 21. August 2010 10:13

Hallo,

ich habe mein Ölwanne vor 1 1/2 Jahren mit Hochtemperatursilikon (rot) abgedichtet. Die Ölwanne ist seitdem trocken.

Wichtig ist aber das fettfrei machen auf beiden Auflageflächen und schnelles Arbeiten, bevor das Silikon großartig eine Haut bildet.


Der Wellendichtring vorn und die halbe quadratische Filzdichtung hinten blieben die alten.

Die Filzdichtung kann man herausnehmen, mit Bremsenreiniger putzen und wieder einsetzen.

Hast Du einen neuen Halbring, macht es Sinn, den zu nehmen.


Im Großen und Ganzen kann ich sagen, daß der Ölsiff an der Wanne bei mir an Lecks innerhalb der Dichtfläche lag und nicht an den Dichtringen.

Grüße

Robert



Ölwanne dichten: glöckchen

thread

geschrieben von: glöckchen

Datum: 05. Mai 2008 10:07

Ölwanne neu abdichten ist möglich ohne Hebebühne. mußte ich zwangläufig als mir beim Kopfdichtung wechseln die U scheibe der Nockenwelle reingefallen ist

Benötigst aber zwei stabile Böcke um die sache gut Hochzubocken, damit du mit der Wanne nach unten genug platzt hast. Und damit man einfacher im liegen schrauben kann.

Der rest ist relativ einfach.

Die hinteren zwei schrauben am Kurbelwellenlager zum Getriebe sind was ich noch weiß zwei sechser oder achter Imbus schrauben.

Die sind bei mir richtig schwer aufgegangen.

Der rest ist im Grund kein Problem.

Wenn ich mich nicht ganz täusche muss die Servopumpe weg kopfkratz, weiß ich aber nicht mehr sicher.

Ölstab mit führung muß auf jeden Fall komplett raus.

Ansonsten schrauben ringsherum rausdrehen und die Wanne runter.

Die Schrauben wo der Ölstab reingeht sind etwas doof zum rausdrehen, da man nicht viel platz hat.

Wanne runter alles schön sauber machen neue Dichtungsmasse drauf und wieder raufschrauben.


mfg

glöckchen




Bilder von Unterfranke:

Vielen Dank dafür!

http://archiv.mb100.de/images/f/ff/Unterfranke%2C_%C3%96lwanne_abnehmen.8.JPG

http://archiv.mb100.de/images/d/d0/Unterfranke%2C_%C3%96lwanne_zur_Montage_vorbereiten.JPG

http://archiv.mb100.de/images/8/81/Unterfranke%2C_%C3%96lwanne_zur_Montage_vorbereiten.1.JPG

http://archiv.mb100.de/images/c/ce/Unterfranke%2C_%C3%96lwanne_zur_Montage_vorbereiten.2.JPG

http://archiv.mb100.de/images/b/bf/Unterfranke%2C_%C3%96lwanne_zur_Montage_vorbereiten.3.JPG

http://archiv.mb100.de/images/thumb/b/b7/Unterfranke%2C_%C3%96lwanne_zur_Montage_vorbereiten.4.jpg/397px-Unterfranke%2C_%C3%96lwanne_zur_Montage_vorbereiten.4.jpg

http://archiv.mb100.de/images/c/c4/Unterfranke%2C_%C3%96lwanne_zur_Montage_vorbereiten.5.JPG


Autor: Unterfranke


Papierdichtung?

es gibt keine Original Papierdichtung,

liese sich auch schwer realisieren, wegen den beiden Halbrunden ausschnitten für die Kurbelwelle.

Ich verwende wie in der Werkzeugkiste beschrieben Rotes Hochtemperatursilikon aus dem Baumarkt.

Das funktioniert super.

mfg

Christian








--Daktari 13:16, 21. Aug 2010 (CEST)